Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Aufgeschobene Darlehensgebühren und -kosten: Eine schnelle Auffrischung

Während die Rechnungslegung für aufgeschobene Darlehensgebühren und -kosten seit 1986 besteht, haben wir in den letzten Jahren einige Fragen gesehen, die jetzt einen guten Zeitpunkt bieten, dieses Thema erneut zu behandeln.Die Grundidee für die Aufschiebung von Kreditgebühren besteht darin, Kreditgeber daran zu hindern, Kredite mit unter dem Markt liegenden Kuponzinsen und hohen Kreditvergabegebühren zu schreiben und die Gebührenerträge vorab zu laden. Einige in Schwierigkeiten geratene Sparsamkeitsinstitute taten dies in der S&L Krise in den 1980er Jahren. Der FASB trat ein und verbot diese Praxis und verlangte gleichzeitig von den Kreditgebern, einen Teil der Entstehungskosten aufzuschieben.

Die Rechnungslegungsvorschriften sind jetzt in der FASB—Literatur im Thema 310-20, Forderungen – Nicht erstattungsfähige Gebühren und sonstige Kosten, kodifiziert. Im Wesentlichen verlangt der FASB, dass Kreditvergabegebühren und -kosten als Bestandteil der Zinserträge über die Laufzeit des Darlehens abgegrenzt und (im Allgemeinen) amortisiert werden. In diesem Artikel wird erläutert, was die Gebühren und Kosten für die Kreditvergabe ausmacht, wie diese Beträge amortisiert werden können und welche besonderen Umstände auftreten können.Latente Kreditvergabegebühren werden typischerweise als „Punkte“ für ein Darlehen betrachtet — Gebühren, die den Zinssatz des Darlehens senken -, aber sie können auch Beträge sein, um einem Kreditgeber die Entstehungskosten zu erstatten, oder Gebühren, die anderweitig mit einem bestimmten Darlehen zusammenhängen.

Die Kosten für die Kreditvergabe können schwieriger zu bestimmen sein. Im Allgemeinen sind dies die Kosten, die mit der Entstehung eines bestimmten Darlehens verbunden sind. Dazu gehören zusätzliche direkte Kosten, die an Dritte gezahlt werden, und interne Kosten wie die Vergütung von Mitarbeitern, die in direktem Zusammenhang mit den Aktivitäten für ein bestimmtes Darlehen stehen. Beispiele für diese Tätigkeiten sind die Beurteilung der Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers, die Aushandlung des Kredits, die Bearbeitung von Kreditdokumenten und der Abschluss des Kredits. Provisionen, externe Anwaltskosten und ein Anteil des Gehalts, der sich auf tatsächlich abgeschlossene Kredite und nicht auf Verwaltungs- und Geschäftsentwicklungsaktivitäten bezieht, sind Beispiele für Kosten, die aufgeschoben werden sollten. Alle anderen Kosten sollten wie angefallen aufgewendet werden. Wir haben gesehen, dass die meisten unserer Kunden einen Standardbetrag der aufgeschobenen internen Kreditvergabekosten verwenden, basierend auf der Art des Darlehens. Dies ist zulässig, und diese Standardkosten sollten regelmäßig überprüft werden, um sich an Änderungen der Prozesse und Kosten anzupassen.

Aufgeschobene Kreditvergabegebühren und -kosten sollten aufgerechnet und als Bestandteil von Krediten dargestellt werden. Wenn die Darlehen als zur Veräußerung gehalten eingestuft werden, sollten die Nettogebühren und -kosten nicht amortisiert werden; Stattdessen sollten sie als Teil des Gewinns oder Verlusts aus dem Verkauf des Darlehens abgeschrieben werden. In einigen Fällen ist der Zeitpunkt der Kreditvergabe so, dass aufgeschobene Beträge nicht wesentlich sind.

Wenn die Darlehen für Investitionen gehalten werden, sollte der Nettobetrag nach der Effektivzinsmethode als Bestandteil der Zinserträge aus Darlehen abgeschrieben werden. Wir haben viele Fälle gesehen, in denen die aufgeschobenen Beträge linear abgeschrieben werden; Diese Methode kann verwendet werden, wenn die Differenz nicht wesentlich ist.Der für die Amortisation verwendete Zeitraum kann die Vertragslaufzeit des Darlehens oder eine geschätzte Laufzeit für eine Gruppe ähnlicher Darlehen sein, die voraussichtliche Vorauszahlungen vorsieht. Im Allgemeinen sehen wir, dass Finanzinstitute ihr Kreditsystem nutzen, um diese Nettogebühren und -kosten über die Vertragslaufzeit zu erfassen und amortisieren. In diesen Fällen ist es wichtig, diese Beträge abzuschreiben, wenn sich ein Darlehen auszahlt oder abgeschrieben wird. Es ist auch wichtig, diese Beträge nicht mehr zu amortisieren, während sich ein Darlehen im Nonaccrual-Status befindet.

Beim Kauf eines Darlehens, entweder eines Gesamtdarlehens oder einer Beteiligung, sollte die anfängliche Investition in das Darlehen Beträge enthalten, die im Rahmen des Erwerbs an den Verkäufer oder andere Dritte gezahlt wurden. Obwohl sie technisch gesehen keine Kosten für die Kreditvergabe sind, können sie im Wesentlichen als solche behandelt werden, da die Behandlung eines Rabatts oder einer Prämie ähnlich ist. Da es sich bei dem Kauf nicht um eine Origination handelt, sollten alle internen Kosten als angefallene Kosten aufgewendet werden.

Wenn ein Darlehen mit demselben Kreditgeber zu Marktbedingungen refinanziert wird, sind die Änderungen der Bedingungen mehr als geringfügig, und eine Umschuldung in Schwierigkeiten (TDR) ist nicht beteiligt, dann wird das refinanzierte Darlehen als neues Darlehen betrachtet. Alle aufgeschobenen Gebühren und Kosten für das alte Darlehen werden abgeschrieben, und neue aufgeschobene Gebühren und Kosten werden über die Laufzeit des neuen Darlehens aufgeschoben und amortisiert, vorausgesetzt, das Darlehen wird für Investitionen gehalten.

Die Rechnungslegungsstandards befassen sich auch mit anderen spezifischen Gebühren wie Verpflichtungs-, Kreditkarten- und Syndikationsgebühren. Im Allgemeinen werden diese Gebühren auch mit den damit verbundenen direkten Kosten verrechnet und über den relevanten Zeitraum, z. B. den Verpflichtungszeitraum, amortisiert.

Wie bei jeder Rechnungslegungszusammenfassung werden in diesem Artikel nicht alle Umstände behandelt, die auftreten können. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren BNN-Berater unter 800.244.7444.

Haftungsausschluss: Diese Veröffentlichung dient der allgemeinen Information unserer Kunden und Freunde. Es stellt keine Buchhaltungs-, Steuer-, Investitions- oder Rechtsberatung dar und soll auch keine gründliche Behandlung des Gegenstands vermitteln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.